Sanierungsstau der Berliner Polizeiliegenschaften bei 1,1 Milliarden Euro

An allen Ecken und Enden quietscht es in der Berliner Polizei. Nun haben Kleine Anfragen (18/10 474 bis 18/10 479) des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) das aktuelle Ausmaß der Berliner Gebäudekatastrophe nochmals verdeutlicht.

Der Sanierungsstau der Direktionen 1 bis 6 sowie den Liegenschaften der Polizeiakademie in Spandau beläuft sich auf unglaubliche 1,105 Milliarden Euro. Sofortige Investitionen könnten die Kostenspirale sofort stoppen. So zeigt sich als Folge der fehlenden Investitionen in den Liegenschaften der Polizeiakademie eine Steigerung von ca. 27 Millionen Euro im Zeitraum 2014 bis 2016. Unsere Warnungen vor exorbitanten Kostensteigerungen durch investive Untätigkeit sind damit eingetreten. So dürfen Berliner Schüler bei 1,6 Milliarden Euro und Berliner Polizeibeschäftigte bei 1,1 Milliarden Euro Sanierungsstau weiterhin ihr Dasein in verrottenden Gebäuden fristen. Wertschätzung für Bildung und Sicherheit sieht anders aus.

Info mit Grafik zum Ausdrucken (pdf-Datei)