11. Februar 2018

Berlin

Videobündnis sammelt 20.000 Unterschriften

Die Berliner können möglicherweise bald über eine Ausweitung der Videoaufklärung im öffentlichen Raum abstimmen. Das "Aktionsbündnis für mehr Videoaufklärung und Datenschutz" hat die für die Einleitung eines Volksbegehrens nötigen 20.000 Unterschriften gesammelt. Das teilten der einstige Berliner Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) und der frühere Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD), die dem Bündnis angehören, am Sonntag der Berliner Morgenpost mit.

Das Bündnis, dem die DPolG Berlin stellvertretende Landesvorsitzende und DPolG Bundesfrauenbeauftragte Sabine Schumann angehört, sammelt seit dem vergangenen Herbst Unterschriften und wirbt dafür rfegelmäßig an Infoständen.

Berliner Morgenpost

Unsere Partner