19. Januar 2021

DPolG Bundeskongress

Sabine Schumann zur stellvertretenden DPolG Bundesvorsitzenden gewählt

Sabine Schumann, Hauptkommissarin aus Berlin und seit 2015 DPolG Bundesfrauenbeauftragte wurde heute von den Delegierten des DPolG Bundeskongresses zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt. Im Anschluss an die Wahl dankte Sabine Schumann den Delegierten für das Vertrauen und benannte sogleich Schwerpunkte ihrer Arbeit:

„Als Teil der DPolG-Familie präsentiere ich sowohl den weiblichen Teil der Polizei als auch der DPolG sehr leidenschaftlich. Ich bin als Polizistin natürlich immer bestrebt, die innere Sicherheit voranzubringen ohne dabei den Faktor „Mensch“ aus dem Blick zu verlieren. Das Thema Innere Sicherheit wird mit der weiblichen Sicht auf Konfliktlösungsinstrumente anders betrachtet und bewertet, daher gehört auch diese Seite der Polizei in die Entscheidungsfindung der Bundesleitung.“

In Berlin hat Sabine Schumann 2018 als Mitinitiatorin des Bündnisses für mehr Videotechnik und Datenschutz sich für ein Volksbegehren stark gemacht und mehr als 25.000 Unterschriften gesammelt. „Ich werde auch künftig als stellvertretende Bundesvorsitzende nicht zusehen, wenn ausgerechnet in der Hauptstadt die Gefahrenabwehr derart große Mängel aufweist. Als Mitglied der neuen Bundesleitung werde ich auch dafür eintreten, dass Anti-Polizei-Gesetze, wie sie in Berlin verabschiedet wurden, in anderen Bundesländern verhindert werden.“

Quelle: DPolG Bund

Unsere Partner