23. Juni 2017

DPolG Berlin: Wir sagen Danke

Tag des öffentlichen Dienstes am 23.06.2017

Wir, die Deutsche Polizeigewerkschaft Berlin, sagen zum Tag des öffentlichen Dienstes am 23. Juni 2017 einfach mal Danke. Danke an alle Polizeikräfte, Einsatzkräfte der Feuerwehr, den Beschäftigten in den allgemeinen und besonderen Verwaltungen, den Erziehungs- und Lehrkräften und natürlich allen anderen Mitarbeitern im öffentlichen Dienst von Berlin.

Der öffentliche Dienst sind wir alle im Dienst für die Bevölkerung. Ohne den öffentlichen Dienst wäre unser Zusammenleben in Berlin undenkbar. Ohne uns alle im öffentlichen Dienst wäre das Leben jedes Einzelnen härter. Seit 2003 gibt es den weltweiten "Awareness Day", ausgerufen durch die UN zur Würdigung der gesellschaftlichen Leistung eines starken öffentlichen Dienstes. Wir als DPolG Berlin sind stolz auf die Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen bei der Berliner Polizei.

Misswirtschaft der politischen Parteien in den letzten Jahrzehnten soll für uns kein Grund sein, unseren Beruf nicht mehr zu lieben. Wir wissen, dass wir es für die Gemeinschaft tun. Alle Berlinerinnen und Berliner dürfen sich aufgerufen fühlen, ihre Abgeordneten im Abgeordnetenhaus von Berlin einmal zu fragen, warum diese den öffentlichen Dienst in Berlin nicht mehr wertschätzen.

Verfallende Gebäude, schlechteste Bezahlung in ganz Deutschland, Wartezeiten beim Notruf, Stundenausfall an Schulen, Schließung von Jugendzentren, Servicewüste Verwaltung, sowie monatelange Wartezeiten auf Dienstleistungen und soziale Zuwendungen sind die Symptome eines vernachlässigten öffentlichen Dienstes.

Unsere Partner