19. März 2020

Veranstaltungsrückblick

Ü-55-Generation im Funkhaus an der Nalepastraße

  • Foto: DPolG Berlin

Am 27. Februar 2020 besuchten 14 Interessierte unserer Ü-55-Generation das Rundfunkhaus an der Nalepastraße.

Wir besichtigten das Verwaltungsgebäude des ehemaligen staatlichen Rundfunks der DDR sowie das nebenan befindliche Sendehaus am Ufer der Spree. Ca. zwei Jahrzehnte nach der deutschen Einheit lag der unter Denkmalschutz stehende Gebäudetrakt brach, erst danach wurde durch die Eigentümer ein neues Nutzungskonzept erarbeitet. Künstler und andere Kreative können hier Räume mieten und üben. So konnten wir beim Blick in die ehemalige Garage, wo die LKW mit Übertragungstechnik früher abgestellt wurden, den Aufbau einer Bühne samt Beleuchtung und Tontechnik für ein bevorstehendes Konzert beobachten.

Immer wieder dienen die Räumlichkeiten, insbesondere aber das sehr gut erhaltene Sendehaus, als Filmkulisse.

Das Foyer des Sendehauses hat uns schon beeindruckt, aber unsere Augen wurden noch größer, als wir den großen Sendesaal mit seiner Orgel betraten. Es war und ist immer noch Europas größter Sendesaal für die Aufzeichnung und Übertragung von Konzerten. Unser Guide hat die Führung hochinteressant gestaltet und unsere Fragen mit seinem fundierten Faktenwissen bestens beantwortet, wir waren sehr zufrieden!

Unsere Partner